Das schmerzfrei Rezept gegen Fersensporn (Plantarfasziitis)

Von Fußspezialist Marcus Schwesinger

Fersensporn Spezialist

Marcus Schwesinger

Fuß- & Haltungstherapeut

Orthopädie-Schuhtechnik Meister


Endlich: Das schmerzfrei Rezept gegen Fersensporn (Plantarfasziitis) - Ein kleine Anleitung

Wenn Sie dies 3 Faktoren bedienen, steht einer schnellen Abheilung nichts mehr im Weg!

Fersenspor Behandlung (Plantarfasziitis)

Bitte lesen Sie diese kleine Anleitung genau durch, denn diese wird Ihnen nicht nur helfen, sondern sie wird Ihre Fersenschmerzen lösen!

1. Durchblutung aktivieren

 

Der Fersensporn ist im Sehnenansatz (Insertion der Plantarfaszie) eingebettet und somit umhüllt vom Sehnengewebe. Sehnen (Faszien) sind sehr schlecht durchblutet, die Nährstoffversorgung der Faszien und der Abbau von Entzündungsstoffen bei einer Plantarfasziitis obliegt unter anderem durch Flüssigkeit in den Sehnenscheiden. Durch eine Art Pumpeffekt wird in der Abrollbewegung des Fußes die Faszie mit dieser nährstoffreichen Flüssigkeit versorgt. Diese Aktivität ist unerlässlich um das Sehnen-Bindegewebe zu stärken und um eine Regeneration der Zellen zu ermöglichen.

 

So können Sie die Durchblutung aktivieren:

Bewegung ist die beste Therapie: Je mehr Bewegung im Fuß, desto besser die ist Durchblutung/ Nährstoffversorgung und umso schneller ist der Heilungsprozess.

  • Laufen Sie soviel wie möglich Barfuß, auch wenn es schmerzt. Hierbei arbeitet der Fuß am Besten in der Abrollbewegung!
  • Für eine punktgenaue Durchblutungsförderung können Sie z.B. eine ärztlich durchgeführte Stoßwellentherapie buchen, oder das hier erhältliche FERSOFIX® Druckstimulationsgerät verwenden.

2. Sehnen (Faszien) entspannen

 

Die stärke der Fersenschmerzen ist abhängig vom jeweiligen Spannungszustand der Sehnenplatte (Plantarfaszie) und der weiteren tiefliegenden Sehnenansätze. Je höher die Zugverspannung der Sehnen ist, desto stärker sind die Schmerzen. Je niedriger die Zugverspannung der Sehnen ist, umso geringer sind die Schmerzen. Gleiches gilt für den Wärmegrad in der Sehne. Je kälter die Sehne ist, desto stärker sind die Schmerzen. Je wärmer die Sehne ist, umso geringer sind die Schmerzen. Das ist ebenfalls die Antwort auf die Frage warum gerade am Morgen die Fersenschmerzen besonders stark sind und erst nach dem warm laufen geringer werden.

 

So können Sie die Sehnenplatte und die tiefliegenden Sehnenansätze entspannen:

  • Eine Teilentspannung können Sie mit einer Faszienrolle durch mindestens 3x täglich a´ 20 Minuten rollen erreichen, aber bitte beachten Sie, die tiefliegenden Sehnenansätze können Sie hierdurch nicht entspannen.
  • Durch mehrere Sitzungen einer manuellen physiotherapeutischen Behandlung
  • Eine Komplette Entspannung können Sie ebenfalls durch die Anwendung von 2x täglich a´ 5 Minuten FERSOFIX® Druckstimulation erreichen

3. Sehnen (Faszien) dehnen

 

Um eine nachhaltige wirkende Schmerzlösung zu erreichen ist es wichtig den Spannungszustand der Sehnenplatte (Plantarfaszie) und den Tiefliegenden Sehnenansätzen dauerhaft zu reduzieren. Je länger die Sehnenplatte, desto geringer das Risiko einer erneuten Erkrankung.

 

So können Sie die Sehnenplatte und die tiefliegenden Ansätze nachhaltig dehnen:

  • Durch mehrere Sitzungen einer intensiven manuellen physiotherapeutischen Behandlung
  • Durch zusätzliches kontrolliertes Dehnen der Wadenmuskulatur und der Achillessehne
  • Durch die Behandlung mit FERSOFIX® Druckstimulation

INOS GmbH

Medizintechnik

Bahnhofstraße 5  

86529 Schrobenhausen

D-Germany

 

E-Mail: info(at)fersofix.de

Web: www.fersofix.de

  

Tel.: +49 (0)8252/8810422

Fax: +49 (0)8252/9100904

 

 

Wir sind Medizinprodukte-Hersteller von:

  • FERSOFIX® Druckstimulation
  • FERSOMED® Therapie-Einlagen 

 

Unseren Kundenservice erreichen Sie:

Montag bis Donnerstag

08:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Freitag

08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

FERSOFIX® Copyright by INOS GmbH©2019

Sämtliche Inhalte, Fotos, Texte und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt noch veröffentlicht werden. © INOS GmbH 

All contents, photos, texts and graphic arts are protected by Copyright. They may be changed not without previous written approval neither completely nor in extracts copied, be multiplicated or be published. © INOS GmbH 2018

FERSOFIX® Information

Das Informationsportal rund um Erkrankungen der Ferse und des Rückfuß auf www.fersofix.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung und Diagnose durch einen Arzt. Die von der INOS GmbH zu Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen verwendet werden.