Tipps von Anwender und Therapeuten bei Fersenschmerzen


Kommentare: 300 (Diskussion geschlossen)
  • #300

    Uli Amberger (Freitag, 22 Februar 2019 12:06)

    Ich setzte das Therapiegerät bereits seit einen halben Jahr in meiner Praxis für Physiotherapie zur Behandlung und häuslichen Selbstbehandlung ein. Unsere Erfahrungen zeigen, dass sich bereits nach wenigen Tagen die Plantarfaszie verlängert und sich die Entzündung lindert. Die Anwendung ist für jedermann leicht verständlich, jedoch wäre es zu empfehlen Videos von Dehnübungen der Wadenmuskulatur und Achillessehne ebenso auf dieser Seite bereit zu stellen. Dies würde Ihren Patienten und den Seitenbesuchern zusätzlich helfen. Ansonsten kann ich Ihr Medizinprodukt jeden ohne Einschränkung weiterempfehlen.

  • #299

    Claudia Mosch (Montag, 11 Februar 2019 08:27)

    Sportschuhe machten meinen Alltag erträglicher, aber so konnte es nicht mehr weiter gehen und ich dachte über eine Strahlentherapie nach. Bei der Recherche über diese bin ich dann auf Fersofix gestoßen und hab mich hierfür entschieden. Meine Einlagen ließ ich weg, machte die täglichen Anwendungen mit dem Therapiegerät, heiße Fußbäder mit Latschenkieferextrakt und dehnte konsequent die Achillessehne. Ich orientierte mich nur noch an die Tipps aus diesem Forum und siehe da, ich war nach wenigen Wochen vom Schmerz befreit.

  • #298

    Henrick Schneider (Mittwoch, 06 Februar 2019 21:05)

    Guten Abend,
    nachdem ich heute so viel gutes von Ihrem Produkt durch meinen Hausarzt Dr. Schuster in Berlin erfahren habe, hab ich gerade auch bestellt. Ich freue mich und hoffe es hilft mir auch so gut wie bei seinem anderen Patienten.

  • #297

    Silvia K. (Freitag, 01 Februar 2019 20:19)

    Habe tierische Schmerzen in den Fersen ( 8 Std. Arbeitsschuhe)! Habe mir unzählige teuere Einlagen gekauft ,nicht eine hat gehalten was sie verspricht!!! Heute habe ich meinen Verspricht bekommen. Habe es eben probiert ( nach Anweisung) ,es ist ein Wunder !!! Es brachte mir schon nach 5 Minuten Erleichterung!!! Ich kann diese Investition jedem der einen Fersensporn hat nur empfehlen!!!!

  • #296

    Erna (Donnerstag, 31 Januar 2019 13:28)

    Nachdem ich nun 3 Monate lang schon Hekla lava D6 Tabletten eingenommen hatte (es wurde nach 2 Monaten etwas besser) hatte ich dann noch das Fersofix eingesetzt. Mit dieser Kombination waren meine Fersenschmerzen dann nach drei Wochen verschwunden und sind es heute noch.

  • #295

    Ursula Dahmen (Sonntag, 27 Januar 2019 02:04)

    Das ist einfach nur genial heute habe ich mit Fersofix begonnen und siehe da nach 8 Monate Schmerz zum ersten mal Linderung gespürt.Freue mich die Entwicklung zur Heilung zu beobachten und hoffe bald wieder wandern zu können � lg aus Belgien

  • #294

    Melanie Pfeiffer (Samstag, 26 Januar 2019 18:51)

    Ich war heute den ganzen Tag auf den Füßen und hatte kaum Schmerzen! Genial dieses Fersofix. Was ebenfalls sehr sehr gut hilft sind Wärmepads, die klebe ich mir am Abend vor dem Zubettgehen auf meine Ferse. Damit sind die Schmerzen am Morgen um 70 Prozent besser. Probiert es doch einfach mal aus. LG Melanie

  • #293

    Katharina Schmitt (Donnerstag, 24 Januar 2019 14:27)

    Super Seite! Ich hab mich an die Tipps gehalten und Euer Therapiegerät nach Anweisung konsequent verwendet. Ergebnis: Schmerzfrei in 4 Wochen! Danke dafür!!!!
    Meine Tipp: Jeden Abend zur Behandlung ein richtig heisses Latschenkiefer-Fußbad, Einlagen weglassen und flache sportliche Schuhe.

  • #292

    Dr. Martin Mayer (Mittwoch, 23 Januar 2019 16:18)

    Um den entzündeten Sehnenansatz zusätzlich zu entspannen, können Sie anstelle einer Wärmflasche auch Wärmepads verwenden. Diese lassen sich unter Tags bequemer zu transportieren und helfen Ihnen zusätzlich bei der Selbstbehandlung von Fersenschmerzen.
    Gute Besserung wünscht Ihnen Dr. Martin Mayer

  • #291

    Hubert Hofer (Dienstag, 01 Januar 2019 19:06)

    Ein neues Jahr beginnt und diesmal ohne Fersenschmerzen! Vielen Dank für Fersofix und an alle die hier mit ihren Tipps für ein Stück mehr Gesundheit sorgen.

  • #290

    Monika Schwettmann (Dienstag, 18 Dezember 2018 21:53)

    Hochdosiertes Vitamin D3 plus K2

  • #289

    Felix Martini (Montag, 17 Dezember 2018 20:24)

    Mühseliges dehnen, Tennisball rollen und teure Stoßwellentherapien waren gestern - Heute macht man "ferso-fix" ;-) und es hilft... Der Tipp von Bernds Eintrag 286 mit der Wärmflasche und danach die Anwendung ist genial, aber auch die Tipps von Miri Eintrag 285 sind super!

  • #288

    Veronika Schuhmacher (Dienstag, 11 Dezember 2018 18:38)

    Meine Fersenschmerzen sind endlich verschwunden und ich möchte mich hier für Eure Tipps und Empfehlungen bedanken. Ein großes Lob auch für die Erfinder des Stimulationsgeräts, es hat sich mehr als ausgezahlt und der ganzheitliche ursächliche Behandlungsansatz ist wiedermal der richtige Weg.

  • #287

    Lisa Gebhardt (Freitag, 07 Dezember 2018 18:24)

    Hallo! Ich hab mit Eurem Gerät meine Fersenschmerzen endlich los bekommen. Was mir zusätzlich noch weitergeholfen hatte waren die Dehnübungen der Achillessehne und täglich eine 300 extra Magnesium von Diasporal.

  • #286

    Manfred Weiss (Donnerstag, 06 Dezember 2018 20:08)

    Sechs Behandlungen Physiotherapie an der Ferse waren sehr gut, leider viel zu wenig um meine Fersenschmerzen zu lösen. Mein Arzt weigerte sich mir ein weiteres Rezept für zusätzliche Behandlungen auszustellen, da die Kasse das nicht übernimmt. Mein Physio hat mir dann dieses neue Gerät empfohlen um die Therapie zu Ende zu führen. Es hat geklappt, bin sehr dankbar dafür.

  • #285

    Melanie Uhrig (Sonntag, 02 Dezember 2018 13:18)

    Bernd’s Tipp kann ich bestätigen. Hatte das vor 3 Wochen schon gemacht und es funktioniert. Hier nochmal für alle: Vor der abendlichen Behandlung mit Fersofix 5 Minuten die Ferse auf eine warme Wärmflasche legen, danach die Anwendung für 5 Minuten = Die Schmerzen sind kaum noch zu spüren. Das ganze täglich zweimal und Du bist die Fersenschmerzen bald komplett los.

  • #284

    Hüttinger Bernd (Freitag, 30 November 2018 17:53)

    Mein Tipp:
    Die schmerzende Ferse 5 Minuten auf eine warme Wärmflasche stellen, direkt danach auf den Fersofix ebenso für 5 Minuten, dann 10 Minuten Ruhezeit. Das ganze morgens und Abends. Wirkt wunder, nach einer Woche hatte ich in dieser Kombination kaum noch Schmerzen. Gute Besserung auch von mir.

  • #283

    Miriam Seine (Donnerstag, 29 November 2018 15:03)

    Fersofix ist genial und einfach! Das schon mal vorweg. Da ich hier nicht schreiben möchte was mir nicht geholfen hat, was ohnehin niemanden was helfen würde gibt's von mir hier auch noch ein paar Empfehlungen die ich bestätigen kann:
    1. Heiße Fußbäder mit Latschenkiefer - wirkt durchblutungsfördernd
    2. Dehnübungen der Wadenmuskulatur (gegen die Wand lehnen - nicht an der Treppe)
    3. Schuhlänge beachten - bei zu kurzen Schuhen kann sich die Sehne nicht entspannen
    4. Barfuß im Haus auch mit Schmerzen - stärkt die Muskeln und Durchblutung
    5. Viel Bewegung - auch bei Schmerzen - hilft bei der Heilung

    Ich wünsche Euch den gleichen Erfolg wie bei mir! LG

  • #282

    Kurt (Dienstag, 27 November 2018 15:24)

    Hartnäckig war meine Fersensporn Entzündung! Alle getroffen Maßnahmen meines Arztes hatten leider versagt. Dann bekam ich den Tipp Fersnfix vom Physio. Kurzerhand bestellt und nicht bereut. Vier Wochen später war der Spuk vorbei und ich bin schmerzfrei.

  • #281

    Kerstin (Samstag, 24 November 2018 19:48)

    Danke für die schnelle Lieferung! Ich verwende Ihr Therapiegerät seit einer Woche und kann bereits jetzt einen deutliche Besserung feststellen. Im Vergleich zu anderen Produkten macht die Anwendung zwar Schmerzen, wie bei einer von Ihnen beschriebenen manuell vorgenommen Physiotherapie, sie wirkt aber viel intensiver. Ich bin überzeugt und ebenfalls sicher dass ich bald das Kapitel Fersenschmerz schließen kann. Grüße vom Bodensee

  • #280

    Daniel Otter (Dienstag, 20 November 2018 00:22)

    Nach 8 Sitzungen Stoßwellentherapie beim Arzt, das tragen der verschriebenen Einlagen stellte sich keine Verbesserung ein. Dank Ihrem Gerät konnte ich die Schmerzen täglich selbst behandeln. Ich machte die Anwendung sogar 3mal am Tag und das zwei Wochen. Das Ergebnis, die Schmerzen sind weg! Schade dass die gesetzliche Krankenkasse das Gerät nicht bezahlt, aber das ist mir jetzt eigentlich auch egal. Ich werde das Gerät nicht mehr hergeben.

  • #279

    Rosi Mayer (Freitag, 09 November 2018 13:41)

    Mein Orthopäde sagte mir, ich sollte mir nun Gedanken über eine Operation meines Fersensporn´s machen. Danach hab ich mich im Internet schlau gemacht und bin auf diese neue Behandlungsmethode gestoßen. Vier Wochen wandte ich die Akupressur an und ich bin seither schmerzfrei!!! Das ganze ist jetzt sechs Monate her und ich kann wieder gehen, als wäre nichts gewesen. Keine Einlagen, nichts brauch ich. Ich schreib heute erst, weil ich es meiner Freundin geliehen hatte und heute dankend zurück erhalten hatte. Bei ihr hat es auch ebenso funktioniert. Liebe Grüße Rosi Mayer

  • #278

    Regina Endress (Donnerstag, 08 November 2018 15:13)

    Ich verwende Fersofix seit einer Woche, die Schmerzen werden seither von Tag zu Tag etwas besser. Hatte mir zusätzlich auch die Fersomed Therapie Einlagen bestellt, die ich in jeden Schuh bekomme und mache täglich noch warme Fußbäder. Die Bestnote auch von mir für diese Produkte!

  • #277

    J.P. Wachinger (Dienstag, 06 November 2018 19:38)

    Guten Abend,
    ich bin selber Physiotherapeut und suchte seit langem eine ergänzende Therapiemethode um meine an Fersensporn oder Plantar-Fasziitis leidenden Patienten eine noch bessere Behandlung bei diesen Beschwerden bieten zu können. Ich setzte nun seit 6 Monaten das Fersofix Behandlungsinstrument in Kombination mit Muskel- und Sehnendehnübungen aktiv in meiner Praxis ein. Bis auf wenige Ausnahmen konnten wir einen überdurchschnittlichen Erfolg der Behandlungsmethode verzeichnen. Auch wir werden Sie gerne weiterempfehlen und wünschen hiermit allen an Fersenschmerzen leidenden Patienten eine gute Genesung.

  • #276

    Andreas Stock (Dienstag, 06 November 2018 13:56)

    Fünf Sterne von mir! Das Gerät hat mir nicht nur geholfen, es hat mich in wenigen Tagen vom Schmerz restlos befreit! Danke

  • #275

    Hans Eisenmann (Montag, 05 November 2018 21:28)

    Bin sehr zufrieden! Mit Hilfe von Fersofix konnte ich in nur drei Wochen den Schmerz in der Ferse besiegen. Das Gerät übertraf all meine Erwartungen in Punkt - Wirkung, - Anwendung und Qualität.

  • #274

    Jörg Dinauer (Donnerstag, 18 Oktober 2018 17:27)

    Erstmals DANKE für Ihre freundliche Beratung vor vier Wochen und hier meine persönliche Rückmeldung. Wie von Ihnen schon erwähnt waren die ersten Anwendungen schmerzhaft, aber auszuhalten. Meine orthopädischen Einlagen verwendete ich ebenso nicht mehr und machte die von Ihnen erklärten Dehnübungen zur Behandlung. Zur Dauer, ich war bereits nach 1 1/2 Wochen nahezu schmerzfrei! Das hat mich mehr als überrascht, hatte mich ja auf mehrere Wochen eingestellt. Hab die Anwendung vor einer Woche eingestellt, da ich keinerlei Schmerz mehr verspüre. Die Schmerzen sind seither auch nicht mehr zurück gekommen. DANKESCHÖN und viele viele Grüße

  • #273

    Waltraud Daniel (Samstag, 06 Oktober 2018 14:51)

    Unzählige Monate plagte ich mich mit einem Fersensporn, sämtliche herkömmliche Hilfen wie Einlagen, Tapen, Dehnübungen etc. brachten bei mir keinen Erfolg. Mit der Zeit war ich nur noch am humpeln. Durch meinen Schongang bekam ich zusätzlich starke Hüft- und Kniebeschwerden. Auch meine Achillessehne machte mir am Morgen Beschwerden. Nach 4 Wochen FERSOFIX, konsequent angewendet: Fersensporn, Hüft- , Knie- und Achillessehnenschmerzen ade. LG Waltraud

  • #272

    Jens (Mittwoch, 03 Oktober 2018 23:26)


    Absolut schnelle Lieferung. Das Gerät wirkt und ich kann bereits wieder meine 5 Kilometer ohne Schmerzen laufen gehen. Mein Physiotherapeut wird sich bei Ihnen melden, er möchte unbedingt Ihr Produkt in seiner Praxis aufnehmen. Grüße Jens Sitter

  • #271

    Ernst Leierer (Freitag, 21 September 2018 20:51)

    Die ersten 4 Tage war die Anwendung schmerzhaft und eine Besserung stellte sich nur bedingt ein. Aber aufgeben kam für mich nicht in Frage. Ich hatte bereits alles andere seit über einem Jahr Fersenschmerzen hinter mir. Ab der zweiten Woche linderten sich die Schmerzen, Woche 3 verbummelte ich zwei Tage die Anwendung, aber der Schmerz erinnerte mich dann wieder daran. Nach knapp vier Wochen war der Schmerz von heute auf morgen, so wie er gekommen ist verschwunden. Das Gerät war für mich das beste Mittel gegen den Schmerz. Negativ waren besonders die Schmerzen bei der Anwendung in der ersten Woche. Das Endergebnis ist zwar sehr überzeugend, aber vielleicht können Ihre Entwickler sich bezüglich diesem anfänglichen Behandlungsschmerz noch etwas einfallen lassen.

  • #270

    Astrid (Mittwoch, 19 September 2018 18:19)

    Seit 1997 habe ich einen Fersensporn, der mich nun zum dritten Mal seit Dezember 2017 quält. Auch dieses Mal habe ich versucht ihn mit orthopädischen Einlagen, Massagen, Physiotherapie und Schmerztabletten in den Griff zu bekommen, leider ohne Erfolg. Die Schmerzen wurden unerträglich. Auf der Suche nach einer Möglichkeit diese Plantarfasziitis zu bekämpfen, stieß ich im Internet auf den Fersofix. Die Empfehlungen nicht zu kühlen, die Einlagen weg zu lassen, warme Fußbäder abends durchzuführen und durch den Fersofix eine tiefe Druckstimulation zu erzeugen, erschienen mir irgendwie plausibel und einen Versuch wert. Ich habe mir daraufhin den Fersofix bestellt. Seit dem 05.09. benutze ich ihn nun, am Anfang waren die Schmerzen während der 5 Minuten sehr stark, dies hat sich aber schon deutlich gebessert. Insgesamt sind meine Beschwerden rückläufig, aber noch nicht weg. Ich werde die Behandlung weiter fortsetzen und hoffen, dass ich in ein paar Wochen wirklich schmerzfrei bin. Gerne werde ich dann wieder hier berichten.

  • #269

    Matthias Bauer (Samstag, 15 September 2018 14:54)

    Ich hatte die Möglichkeit vor dem Kauf das Gerät bei meinem Physiotherapeuten zu testen. Dieser erklärte mir kurz die Anwendung, eigentlich total einfach. Das Gerät wird auf den Boden gelegt und man stellt sich gerade und mittig mit der betroffenen Ferse drauf. Auch wenn die Innenseite der Ferse mehr Schmerzen verursacht, immer in der Mitte daraufstellen. Der Grund: In der Mitte der Ferse setzt die Sehnenplatte an, diese muss durch den Druck mit der speziellen Form des Geräts stimuliert werden. Dann muss man 5 Minuten den Druckschmerz aushalten. Autsch! Nach dieser Zeit hinsetzen und 10 Minuten Ruhe! Mein Therapeut kam dann wieder und forderte mich auf 2 Minuten Barfuß auf den Steinboden auf und ab zu gehen. Ich dachte, das wird jetzt wieder schmerzhaft aber die Schmerzen waren nahezu verschwunden. Ich konnte meine Ferse auf den harten Boden ganz normal aufsetzen und abrollen. Der Therapeut meinte, es kommt daher dass das Gerät bei der Behandlung eine maximale Sehnen Entspannung erzielt und dabei zusätzlich die Abheilung fördert. Was soll ich sagen, dieser Effekt hatte mich restlos überzeugt und vier Wochen später war ich schmerzfrei und bin es bis heute noch. Gute Besserung!

  • #268

    Christa (Dienstag, 28 August 2018 22:27)

    Leider kann ich von keinem 90 % schmerzfreien Erfolg sprechen.
    Ich wende Fersofix seit 1 Woche an und habe noch so starke Schmerzen wie vorher.

  • #267

    BettinaHartmann (Montag, 13 August 2018 20:03)

    Nachdem ich nun schon vieles vergeblich unternommen hatte gegen meine Plantar Fasziitis (Cortisonspritzen, Mesotherapie, Laserbehandlung, Dehnübungen ohne Ende, Faszienrollmassagen am laufenden Band...) benutze ich den Fersofix nun seit 8 Tagen und bin - ich kann es kaum glauben - seit 2 Tagen komplett schmerzfrei. Ich hoffe, dass es so weitergeht, und - ich hätte es nicht für möglich gehalten - ich freue mich inzwischen regelrecht auf die Anwendungen morgens und abends. Vielen Dank!

  • #266

    Dagmar Brochtrop (Freitag, 10 August 2018 16:33)

    Ich habe den Fersofix Dienstag Mittag von Ihnen bekommen. Leider habe ich nicht daran geglaubt, aber ich bin so etwas von begeistert davon. Seit ein paar Tagen benutze ich ihn und habe so gut, wie keine Schmerzen mehr und es werden immer weniger. Ich hoffe, dass diese nach 2 Wochen ganz weg ist. Mein Mann hat auch einen Fersensporn und er benutzt diesen auch. Bei ihm ist das auch besser geworden.

  • #265

    Günter (Freitag, 10 August 2018 10:05)

    5 Minuten Selbstbehandlung mit Fersofix wirkt wie eine halbstündige Behandlung beim Physiotherapeuten. Und das Ganze zweimal pro Tag. Ich hätte nicht geglaubt, dass das Gerät so gut funktioniert, aber es hat gewirkt!

  • #264

    Tom Selbmann (Mittwoch, 08 August 2018 11:07)

    Hallo Fersofix, ich sitze gerade mit meiner Frau und einem schönen Espresso im Zentrum von Rom. Ich wollte mich hiermit bei Ihnen bedanken, denn ohne Ihr Gerät wäre diese Städtereise niemals möglich gewesen. Von meiner Frau auch schöne Grüße, sie konnte die ewige jammerei von mir nicht mehr hören. Das versteht wohl nur jemand der auch unter Fersensporn leidet. Auf jedenfall sind die Schmerzen wie weg geblasen und ich freue mich das es solch Behandlungen gibt wie Ihre. Grüße aus Rom Tom und Maria

  • #263

    Gerdi (Dienstag, 07 August 2018 10:49)

    Ich schwöre auf die kombinierte Behandlung von Fersofix mit Latschenkiefer Fußbad. 2x am Tag den Fersofix und täglich am Abend vor dem zu Bett Gehen zusätzlich 15 Minuten ein heißes Fußbad mit Extrakt. Wirkt Wunder und nach einer Woche sind die Schmerzen so gut wie weg. Liebe Grüße und gute Besserung!

  • #262

    Elodie (Sonntag, 05 August 2018 10:53)

    Ein kleines Wunderwerkzeug.....der Fersofix hat mich von den lästigen Schmerzen befreit ....sensationell

  • #261

    Claudia Sander (Dienstag, 31 Juli 2018 09:49)

    Auch ich bin unendlich dankbar, dass ich vor ca. 4 Wochen bei Youtube auf den Fersofix gestoßen bin. Seit Herbst 2017 hatte ich immer wieder Fersenschmerzen. Am Anfang war es nur ab und zu und dann leider täglich, mit zunehmender Schmerzintensität. Viele Aktivitäten waren nun mit Schmerzen verbunden oder konnten gar nicht mehr stattfinden, wie z.B. Wanderungen. Alles drehte sich irgendwann nur noch darum, wie ich den Weg von A nach B bewältigen würde. Da ich ein Bewegungsmensch bin, war das sehr bedrückend. Von Orthopädenseite kam, wie bei vielen hier, leider keine Hilfe außer Einlagen (die, wie ich dank der Infos hier nun weiß, kontraproduktiv sind) und ineffektiven Behandlungen wie Ultraschall. Die 90€ waren im Vergleich zu dem rausgeschmissenen Geld für Einlagen, Salben und Co wirklich eine geringe Investition. Ich muss allerdings zugeben, dass der Schmerz bei der Nutzung des Fersofix schon heftig war und ich musste mit meinem inneren Schweinehund einige beruhigende Gespräche deswegen führen. Aber der Erfolg lässt das dann wieder vergessen...und das Daraufstellen ist auch deutlich weniger unangenehm geworden. Seit 1 Woche kann ich wieder längere Wege ohne Schmerzen gehen, kann wieder meine Sandalen anziehen (was bei dieser Hitze wirklich sehr erleichternd ist) und "vergesse" immer wieder, dass ich mal ein Fersenproblem hatte. Vielen Dank an die Hersteller!

  • #260

    Konrad Seitz (Dienstag, 24 Juli 2018 20:04)

    Servus zusammen! Im September 2017 fing der Schmerz eines morgens an, Diagnose Fersensporn mit Plantarfasziitis rechts so mein Orthopäde. Der gute Herr verschrieb mir Einlagen und ich absolvierte eine 300€ teuere Stoßwellentherapie in seiner noblen Praxis. Mir wäre es ja egal gewesen wenn es geholfen hätte, aber außer kosten keinen Erfolg. Die Einlagen drückten nur und ich schmiss die Teile nach zwei Wochen in den Mülleimer. Nachdem ich mich nur noch durch den Tag quälte machte ich mich auf die Suche und stieß auf Fersofix. Vor vier Wochen erhielt ich das Gerät und ich fing noch am selben Tag damit an. Seit gut einer Woche bin ich schmerzbefreit, unvorstellbar und grandios! Sowas hat einen positiven Eintrag verdient und jeder sollte es versuchen!! Grüße aus Niederbayern

  • #259

    Iris Grünberger (Montag, 23 Juli 2018 12:50)

    Vielen Dank für die super schnelle Lieferung. Ich setzte Fersofix bereits seit Mittwoch ein und meine Schmerzen haben sich seitdem um 50% gebessert und bin jetzt fest davon überzeugt dass ich nächste Woche endlich schmerzfrei bin! Vielen vielen Dank!

  • #258

    Jens Greiner (Donnerstag, 05 Juli 2018 12:45)

    Genial - Hab den Tipp von Ihrem Gerät vom Orthopäden erhalten und es sofort gekauft. Die beste Investition meines Lebens, denn es wirkt und wirkt und wirkt... kann bereits jetzt nach gut 10 Tagen Anwendung wieder Joggen und der Schmerz bleibt nahezu aus. 100% Empfehlenswert

  • #257

    Stefan Vogt (Freitag, 29 Juni 2018 16:37)

    Hallo, ich hab heute Ihr Geräte von der Post erhalten und es natürlich sofort ausprobiert. Ja, es kostete mich schon eine kleine Überwindung die 5 Minuten Stimulation. Aber bei mir hat es sehr gut angeschlagen, bin nun seit 3 Stunden ohne Einlagen in der Münchner City unterwegs und verspüre bis jetzt kaum einen Schmerz. Das wäre gestern nicht möglich gewesen. Mercy und Grüße aus München

  • #256

    Elena (Donnerstag, 28 Juni 2018 23:40)

    Fersofix hat mir geholfen meine Fersensporn Entzündung zu lösen. Das Gerät ist super, ich hatte es überall dabei und und konnte es dadurch regelmäßig anwenden. Erstaunlich, dass so eine einfach auszuführende Behandlung so effektiv ist. Das ist genau das was ich wollte. Vielen Dank an den Erfinder!

  • #255

    Hannelore Hansen (Montag, 25 Juni 2018 15:46)

    Ich bin sprachlos! Nach einer sechsmonatig Tortur konnte ich mit dem Druckstimulationsgerät in nur 2 Wochen meinen Fersenspornschmerz restlos lösen. Schade nur, dass mich nicht gleich mein Orthopäde darauf aufmerksam machte und ich erst eine teure Stoßwellentherapie über mich ergehen lassen musste. Erst auf Nachfrage, ob Fersofix denn auch eine Alternative wäre stellte er mir dann ein grünes Rezept für Selbstzahler aus und schickte mich damit in die Apotheke wo ich letztendlich das Gerät was mir wirklich half bekam.

  • #254

    Kerstin (Montag, 25 Juni 2018 14:59)

    Die Empfehlung für Fersofix erhielt ich von meiner Apotheke. Zunächst versuchte ich aber die Konventionelle Behandlung mit Einlagen und Spezialschuhen für Fersensporn. Leider ein Fehler. Die Schmerzen wurden nicht besser. Nach 3 Monaten holte ich mir reumütig den Fersofix und behandelte nun selbst meine Ferse. Nach 3-4 Wochen war nahezu nichts mehr vom Fersensporn zu spüren. MVG Kerstin

  • #253

    Maren (Montag, 25 Juni 2018 14:22)

    Wirkt leider nicht wie erhofft. Ich wende den Fersofix seit 8 Wochen an und kann nach der Anwendung eine knappe Stunde über die Ferse beim Gehen abrollen, danach kommen die Schmerzen wieder und ich kann schmerzfrei nur noch barfuss über den Vorfuß gehen.
    In der Hoffnung, dass sich doch noch eine deutliche Besserung einstellt und alles andere auch nicht geholfen hat, wende ich den Fersofix weiter an.
    90% des Tages bin ich barfuss unterwegs, die meisten (Dehn)übungen (in korrekter Ausführung) habe ich schon ein Jahr lang bevor ich Fersenschmerzen hatte täglich gemacht (es sind die gleichen, wie für die Achhillessehne).

  • #252

    Karl Rieger (Montag, 18 Juni 2018 15:20)

    Allgäuer Latschenkiefer Fußbad und Fersofix kombiniert bewirkte bei mir ein kleines Wunder. Diese Kombination brachte mir nach mehreren Monaten Schmerzen und unzähligen Arztbesuchen den Erfolg. ***** Absolut zu Empfehlen

  • #251

    Frank Galke (Mittwoch, 13 Juni 2018 16:48)

    Was tun bei Fersensporn? Ich hatte zunächst Stoßwelle, Einlagen und Gelkissen. Die manuelle Therapie brachte mich weiter, aber die Zeit was ich dafür aufwenden musste schien mir unendlich. Mein Therapeut gab mir dann den Tipp mit Fersofix. Ich solle das mal versuchen, da er viel gutes von dem Gerät gehört hatte. Ja, das kann ich nun selbst bestätigen. Ich machte die Anwendung im Büro kurz vor dem Arbeitsbeginn und Zuhause und nun sind die Fersenschmerzen weg. Einfach, hilft und vor allem stressfrei.